Cockpitumbau Teil 3

Kippschalter:


Die serienmäßige Bordsteckdose (links unter der Sitzbank) wird von der Elekrtronik nach 15 Minuten stromfrei gestellt. Bei der zuvor beschriebenen Cockpitblende stehen die beiden Steckdosen hingegen ständig unter Strom, da sie nicht mit der Elektronik verbunden sind.

Da ich nur Saft an den Dosen haben möchte wenn ein Gerät (Navi, Handy, ...) angeschlossen ist habe ich einen zusätzlichen Kippschalter eingebaut. Ein solcher ist für wenige Euro beim Elektronikdealer deines Vertrauens zu bekommen. Samt wasserdichter Schutzkappe für den Kipphebel.

Der Einbau selbst ist keine große Sache. Da ich den Schalter erst nachträglich eingebaut habe war etwas Fingerspitzengefühl nötig. Besser ist es natürlich den Schalter vorher zu montieren und anzuschließen. Und so habe ich es gemacht:


Vorbereitungen:


  • Kabel an den Schalter löten (Kontakt in der Mitte und eine Seite).
    Um vor Wasser geschützt zu sein habe ich mittels Heißkleber einen dichten Block um die Verkabelung geschmolzen (Bild 10). Mittels Zungentest (9V Batterie) konnte ich das Funktionieren des Schalters nach dem Verschmelzen überprüfen ;-)
  • an die Enden der angelöteten Kabel kommen geeignete Verbinder. Man könnte auch eine fixe Verbindung (etwa mit verklebendem Schrumpfschlauch) machen. Aber auf meine Art kann man die Kabel leicht trennen, wenn man mal unter der Blende schrauben muss.

Einbau:


  • Windschild abbauen
  • an geeigneter Stelle ein Loch in die Blende bohren (Ø 6 mm) Bild 11
  • den Schalter von hinten durch die Blende stecken, Beilagscheibe drüber, ausrichten und mittels beiliegender Schraube fixieren. Zum Schluss die Schutzkappe auf den Kipphebel schrauben (siehe Kreis Bild 12).
  • Schalter verkabeln:
    dazu die Kabelisolierung etwa 5 cm auftrennen und das Pluskabel (siehe X Bild 12) welches zur Batterie führt durchtrennen (vorher Sicherung entfernen). Wenn das rote Kabel zwischen den beiden Steckdosen durchtrennt wird kann nur die kleine Dose Stromlos geschalten werden!
  • Flachsicherung rein und zum Testen ein Gerät anschließen. Wenn alles funktioniert können die Abdeckung (siehe vorige Seite) und das Windschild wieder montiert werden.
  • Bild 13 zeigt den fertig montierten Schalter
Cockpitblende10 Cockpitblende11
Cockpitblende12 Cockpitblende13